Mehr erfahren:
No items found.

Parodontologie

Wir haben Ihr Zahnfleisch bei den Vorsorgeuntersuchungen im Blick.

Parodontitistherapie im Carree Dental in Köln

Ohne einen gesunden Zahnhalteapparat ist die Anfertigung von neuem Zahnersatz nicht sinnvoll. Eine Parodontitis, die Entzündung des Zahnhalteapparates, kann über viele Jahre unbemerkt bleiben, da sie schmerzlos sein kann. Erste Anzeichen sind häufig Zahnfleischbluten und Zahnfleischrückgang.

Als Folgen können Zahnlockerung oder sogar Zahnverlust auftreten. Als Ursachen für eine Parodontitis sind unter anderem Rauchen, eine unzureichende Mundhygiene, Stress, falsche Ernährung und genetische Einflüsse zu nennen. Sollte bei Ihnen eine Parodontitis diagnostiziert werden, bieten wir in unserem zahnmedizinischen Zentrum ein systematisches Konzept zur Behandlung an.
Diese Behandlung ist nicht nur im Hinblick auf die Mundgesundheit und damit den Erhalt Ihrer Zähne wichtig, sondern auch für die Gesundheit des gesamten Organismus, da zum Beispiel ein erwiesener Zusammenhang zwischen einer Parodontitis und einem erhöhten Herzinfarktrisiko besteht.

Eine unbehandelte Parodontitis (im Volksmund Parodontose genannt) führt zu 80% zum Verlust eines oder mehrerer Zähne.

Folgende Risikofaktoren erhöhen eine Parodontitiserkrankung:

  • Rauchen
  • Mangelnde Mundhygiene
  • Übergewicht
  • Ungesunde Ernährung
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Diabetes mellitus
  • Schwangerschaft
  • Hormonelle Veränderungen
  • Einnahme von diversen Medikamenten
  • Genetische Veranlagung
  • Hoher Alkoholkonsum

Eine Parodontitis Erkrankung ist nicht zu unterschätzen. Eine Studie ergab, dass jeder zweite Erwachsene an einer Parodontits leidet.
Eine unbehandelte Parodontitis ist mehr als der Verlust von Zähnen oder Zahnfleischrückgang. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Diabetes mellitus, Herzinfarkt oder eine Lungenentzündung.

Regelmäßige Zahnvorsorgeuntersuchungen können in einem frühen Stadium verhindern, dass sich eine Parodontitis verschlimmert.

No items found.